Fachklinik für Orthopädie

Qualitätssicherung in der Deutschen Rentenversicherung

Qualitätssicherung in der Praxis der medizinischen Rehabilitation (Qualitätssicherungsreport)

Beginnend im Jahre 1994 hat die Rentenversicherung ein umfassendes Qualitätssicherungsprogramm für die stationäre medizinische Rehabilitation eingeführt, für das in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Instituten und Rehabilitationsexperten neue Instrumente und Verfahren der Qualitätssicherung entwickelt wurden. Inzwischen ist dieses Qualitätssicherungsprogramm flächendeckend in die Routine der Rehabilitation integriert. Das Qualitätssicherungsprogramm dient der Sicherung einer bedarfsgerechten, qualitativ hochwertigen aber zugleich auch ökonomisch-rationellen Versorgung der Versicherten.

Wichtigste Ziele der Qualitätssicherung sind:

  • eine am Patienten orientierte Qualitätsverbesserung der medizinischen Rehabilitation
  • Erhöhung der Transparenz des Leistungsgeschehens
  • Erschließung von Leistungsreserven
  • Förderung des internen Qualitätsmanagements

Übergeordnetes Gesamtziel ist die Optimierung der Rehabilitation, die durch die Anregung eines qualitätsorientierten Wettbewerbs mittels systematischer Einrichtungsvergleiche erreicht werden soll, wie auch im § 20 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) gefordert.

Zur Anwendung kommen einheitliche Erhebungsinstrumente, die klinikvergleichende Auswertungen auf den Ebenen der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität ermöglichen.

  • Zur Erhebung der Strukturqualität in Rehabilitationseinrichtungen wird ein einheitliches Instrument zur Erhebung der Strukturqualität von stationären Rehabilitationseinrichtungen eingesetzt.
  • Die Qualität des Rehabilitationsprozesses wird durch das Peer Review-Verfahren bewertet.
  • Die Zufriedenheit mit der Behandlung und der Erfolg aus Patientensicht wird durch Patientenbefragungen ermittelt.
Die Ergebnisse von Strukturerhebung, Peer Review und Rehabilitandenbefragung sollen für das Qualitätsmanagement genutzt werden. Qualitätszirkel innerhalb eines etablierten Qualitätsmanagements bieten den Rehabilitationseinrichtungen die Möglichkeit, Struktur-, Prozess- und Ergebnisebene von innen her weiterzuentwickeln und unter ein gemeinsames Dach zu stellen. Unsere Einrichtung nimmt am Qualitätssicherungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung Bund seit Jahren teil.

Ausführliche Informationen zum Verfahren und den eingesetzten Instrumenten können auf der Seite www.deutsche-rentenversicherung-bund.de abgerufen werden.

 

 

Anschrift